Möwe spiegelt sich im Wattenmeer, Titelbild des Projekts Küstenwandel
Familie auf Wattwanderung spiegelt sich im Watt, Bild auf dem Kopf stehend

Veranstaltungen mit Mehrwert

zu Engagement

Online-Vortrag „Klimawandel und Klimapolitik“

Mittlerweile gibt es aufgrund der erdrückenden wissenschaftlichen Evidenz keinen Zweifel mehr: die Ursache des Klimawandels ist er Mensch. Wir sprechen vom Phänomen des anthropogenen Klimawandels. Noch ist die Zeit zum Handeln da, aber das Zeitfenster, das uns zur Verfügung steht, schließt sich. Nur ein von der gesamten Staatengemeinschaft getragenes globales Abkommen kann die Erderwärmung aufhalten. Vor allem die politischen Entscheidungsträger müssen erkennen, dass Instrumente wie eine CO2-Bepreisung oder ein Emissionshandel wirksame, gerechte Maßnahmen darstellen, von denen – wenn diese mit Sachverstand implementiert werden – alle Staaten profitieren können. Ist der EU Green Deal ein Schritt in die richtige Richtung? Prof. Ottmar Edenhofer ist Direktor sowie Chefökonom am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Er ist einer der meistzitierten Wissenschaftler der Welt und berät als Experte für Umweltökonomik u.a. die OECD und die Vereinten Nationen.

Kosten: 6€ p.P. Anmeldung: info-vhs@vhs-frieslandwittmund.de oder 04461/98790 (Vhs Friesland-Wittmund)
Hinweis: Bitte beachten Sie die aktuell gelten Corona-Bestimmungen (2G, 3G, 2G+, Maske). Es ist möglich, dass Veranstaltungen kurzfristig abgesagt werden müssen. Informieren Sie sich dazu vorab direkt beim Veranstalter!

Zurück

Das Projekt „KÜSTENWANDEL“ wird gefördert durch: